Das hochkarätige Treffen wird sich auf Klimawandel und nachhaltige Entwicklung konzentrieren

Der zweitägige G20-Gipfel hat in Neu-Delhi, Indien, begonnen. An dem Treffen auf höchster Ebene werden alle Mitglieder der Gruppe teilnehmen, auf die rund 90% des weltweiten BIP entfallen. Neun weitere Nationen, darunter Bangladesch, Ägypten, Mauritius, die Niederlande, Nigeria, Oman, Singapur, Spanien und die Vereinigten Arabischen Emirate, wurden ebenfalls eingeladen.

Der russische Präsident Wladimir Putin und der chinesische Staatschef Xi Jinping werden an dem Treffen nicht teilnehmen.

Die Tagesordnung des Gipfels soll sich voraussichtlich auf das Thema “One Earth, One Family, One Future” konzentrieren, das von der Gastgebernation vorgeschlagen wurde. Es wird erwartet, dass die Teilnehmer eine breite Palette von Themen diskutieren, darunter Klimawandel, wirtschaftliche Entwicklung und nachhaltiges Wachstum, Geschlechtergleichstellung und der Ukraine-Konflikt.