Das Unternehmen rechnet im September und im 4. Quartal mit Ergebnissen der klinischen Daten aus seinen Machbarkeitsstudien in der EU und den USA

BERKELEY, Kalifornien, und MAINZ, Deutschland, 29. August 2023 – Mainz Biomed N.V. (NASDAQ: MYNZ) (“Mainz Biomed” oder das “Unternehmen”), ein molekulargenetisches Diagnostikunternehmen, das sich auf die Früherkennung von Krebs spezialisiert hat, gab heute bekannt, dass Guido Baechler, Chief Executive Officer, auf der H.C. Wainwright Global Investment Conference vom 11. bis 13. September 2023 in New York, NY, USA präsentieren wird.

“Wir sind entschlossen, unseren Geschäftsplan voranzutreiben und den Shareholder Value zu steigern, und ich freue mich darauf, sowohl mit unseren derzeitigen als auch mit potenziell neuen Investoren in New York ins Gespräch zu kommen”, kommentierte Guido Baechler, Chief Executive Officer von Mainz Biomed. “Die verbleibenden Monate des Jahres 2023 versprechen besonders spannend zu werden, da wir im September und im 4. Quartal die Ergebnisse der klinischen Daten aus unseren Machbarkeitsstudien in der EU und den USA erwarten. Diese Studien bewerten unser Portfolio neuartiger mRNA-Biomarker, die nicht nur für die Erkennung von Darmkrebs (CRC), sondern auch für fortgeschrittenes Adenom (AA) entwickelt wurden, einer Art präkanzeröser Polypen und Vorstufe von CRC. AA ist bei frühzeitiger Erkennung vollständig behandelbar. Ein wirksames mRNA-basiertes Screening-Tool hätte daher das Potenzial, die Landschaft der CRC-Diagnostik zu revolutionieren, indem es eine präventive Maßnahme gegen das Auftreten von CRC bietet.”

Der Vortrag des Unternehmens findet am 13. September um 13:30 Uhr ET statt. Guido Baechler steht am 12. und 13. September für Einzelgespräche mit Investoren zur Verfügung.

Die Konferenz steht sowohl persönlichen als auch virtuellen Teilnehmern offen, und Teilnehmer können sich hier registrieren.

Über Mainz Biomed NV
Mainz Biomed entwickelt marktreife molekulargenetische Diagnostiklösungen für lebensbedrohliche Erkrankungen. Das Flaggschiffprodukt des Unternehmens ist ColoAlert®, ein genauer, nicht-invasiver und einfach zu verwendender Früherkennungstest für Darmkrebs auf der Grundlage der Echtzeit-Polymerasekettenreaktion (PCR) basierter Multiplex-Erkennung molekulargenetischer Biomarker in Stuhlproben. ColoAlert® wird derzeit in ganz Europa vermarktet. Das Unternehmen führt eine entscheidende FDA-Zulassungsstudie für die USA durch. Zum Portfolio der Produkt-Kandidaten von Mainz Biomed gehört auch PancAlert, ein Früherkennungstest für Bauchspeicheldrüsenkrebs in einem frühen Stadium. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie mainzbiomed.com oder folgen Sie uns auf LinkedIn, Twitter/X und Facebook.

Für Medienanfragen –
In Europa:
MC Services AG
Anne Hennecke/Caroline Bergmann
+49 211 529252 20
mainzbiomed@mc-services.eu

In den USA:
Josh Stanbury
+1 416 628 7441
josh@sjspr.co

Für Investorenanfragen wenden Sie sich bitte an info@mainzbiomed.com

Zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung sind “zukunftsgerichtete Aussagen” im Sinne der “Safe Harbor”-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch die Verwendung von Wörtern wie “antizipieren”, “glauben”, “erwarten”, “schätzen”, “planen”, “Ausblick” und “projizieren” und anderen ähnlichen Ausdrücken, die zukünftige Ereignisse oder Trends vorhersagen oder angeben oder die keine Aussagen zu historischen Sachverhalten sind, identifiziert werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuelle Analyse vorhandener Informationen wider und unterliegen verschiedenen Risiken und Unwägbarkeiten. Folglich muss bei der Abhängigkeit von zukunftsgerichteten Aussagen Vorsicht walten lassen. Aufgrund bekannter und unbekannter Risiken können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen oder Prognosen des Unternehmens abweichen. Zu den folgenden Faktoren, unter anderem, könnten die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen: (i) das Verfehlen prognostizierter Entwicklungs- und verwandter Ziele; (ii) Änderungen geltender Gesetze oder Vorschriften; (iii) die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf das Unternehmen und seine derzeitigen oder beabsichtigten Märkte; und (iv) andere Risiken und Unwägbarkeiten, die von Zeit zu Zeit in anderen Berichten und anderen öffentlichen Einreichungen bei der Securities and Exchange Commission (der “SEC”) durch das Unternehmen erörtert werden. Weitere Informationen zu Faktoren, die die Erwartungen und Projektionen des Unternehmens beeinflussen können, finden Sie in seinen ursprünglichen Einreichungen bei der SEC, einschließlich seines Jahresberichts auf Formular 20-F, eingereicht am 7. April 2023. Die SEC-Einreichungen des Unternehmens sind öffentlich auf der SEC-Website unter www.sec.gov zugänglich. Jede in dieser Pressemitteilung enthaltene zukunftsgerichtete Aussage basiert nur auf Informationen, die Mainz Biomed derzeit zur Verfügung stehen, und spricht nur zum Datum dieser Pressemitteilung. Mainz Biomed übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Entwicklungen oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.